Kevin Gansler |  E-Mail: info@gansler-engineering.de | Tel: 0152 56130565

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Bedingungen

Unsere   Lieferungen,   Leistungen   und   Angebote   erfolgen   ausschließlich   auf   Grund   dieser   Ge­schäftsbedingungen.   Diese   gelten   auch   für   alle   künftigen Geschäfte,   auch   wenn   dies   nicht   nochmals   ausdrücklich   vereinbart   wird.   Spätestens   mit   der   Entgegennahme   der   Ware   oder   Leistungen   gelten   diese Bedingungen   als   angenommen.   Gegenbestätigungen   des   Kunden   unter   Hinweis   auf   seine   AGB   wird   ausdrücklich   widersprochen.   Abweichungen   von diesen AGB sind nur wirksam, wenn dies von uns schriftlich bestätigt wurde.

2. Vertragsabrede

Unsere    Angebote    sind    freibleibend    und    unverbindlich.    Annahmeerklärungen    und    sämtliche    Bestellungen    bedürfen    zur    Rechtswirksamkeit    der schriftlichen    oder    fernschriftlichen    Bestäti­gung.    Gleiches    gilt    für    Ergänzungen,    Abänderungen    oder    Nebenabreden.    Ein    Zwischenver­kauf    bleibt vorbehalten.    Zeichnungen,    Abbildungen    sowie    Maß-    und    Gewichtsangaben    auf    Prospekten    bzw.    Druckschriften    sind    nur    verbindlich,    wenn    dies ausdrücklich schriftlich ver­einbart sind, ansonsten sind sie unverbindlich. Wir   verpflichten   uns,   dem   Besteller   binnen   zwei   Wochen   nach   Eingang   der   Bestellung   ver­bindlich   zu   erklären,   ob   wir   seine   Bestellung   annehmen   und ausführen wollen. Der Auftrag gilt erst nach schriftlicher Bestätigung durch uns als angenommen.

3. Lieferzeit, Verpackung, Versand und Gefahrenübergang

Die   Lieferzeit   ist   nur   als   annähernd   zu   betrachten   und   deshalb   unverbindlich,   sofern   nicht   et­was   anderes   ausdrücklich   schriftlich   vereinbart   ist.   Sie beginnt    mit    dem    Tage    unserer    Auf­tragsbestätigung,    jedoch    nicht    vor    völliger    Klarstellung    aller    Ausführungseinzelheiten    und    aller    sonstigen Voraussetzungen,   die   der   Käufer   zu   erfüllen   hat.   Die   vereinbarte   Lieferzeit   verlängert   sich   unbeschadet   unserer   Rechte   aus   Verzug   des   Käufers   um   den Zeitraum,   um   den   der   Käufer   mit   seinen   Verpflichtungen   uns   gegenüber   im   Verzuge   ist.   Ansonsten   steht   uns   über   die   unverbindlich   angegebene Lieferzeit    hinaus    eine    weitere    Zeitspanne    von    vier    Wochen    zur    Erbringung    der    Leistung    zu.    Wir    behalten    uns    das    Recht    vor    bei    etwaigen Lieferver­zögerungen, verursacht durch den Käufer, Schadenersatz zu verlangen.

4. Versand

Der Versand erfolgt stets auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Soweit keine Versand­vorschriften gegeben sind, versenden wir nach bestem Ermessen, jedoch ohne Gewähr für den günstigsten Weg. Eine Versicherung der Versandgüter wird nur auf besonderen Antrag und auf Kosten des Bestellers abgeschlossen. Spätestens mit dem Verlassen des Werks/ Lager geht die Gefahr der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Besteller über.

5. Preise und Zahlung

Die Preise bestimmen sich nach dem Angebot bzw. der Auftragsbestätigung zuzüglich der von uns berechneten Gebühren. Sofern nicht gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten die Preise ab Werk ausschl. Verpackung und zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Kosten der Verpackung werden gesondert in Rechnung gestellt. Wird auf Stundenbasis gearbeitet gelten die auf dieser Homepage unter Honorar stehenden Stundensätze sofern nichts gegenteiliges schriftlich vereinbart wird. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt auf das von uns, auf dem Rechnungsformular, angegebenen Konto entsprechend den unten angegebenen Zahlungsbedingungen. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis Im Inland: sofort Europäisches Ausland:                  sofort Außer-Europäisches Ausland auf Anfrage. Sofern   keine   Festpreisabrede   getroffen   wurde,   behalten   wir   uns   das   Recht   vor,   bei   geänderten   Lohn-,   Material-   und   Vertriebskosten   für   Lieferungen,   die 3 Monate und später erfolgen, entsprechende Kosten weiterzubelasten. Sie   beruhen   auf   den   Kostenfaktoren   zum   Zeitpunkt   des   Vertragsschlusses.   Ändern   sich   die   Preise   nach   Ablauf   von   vier   Monaten   nach   Vertragsschluss derart,   dass   eine   Erhöhung   des   Angebotspreises   um   mindestens   5   %   eintritt,   wird   der   am   Tage   der   Leistung   gültige   Preis   be­rechnet.   Bei   Bestellungen unter   einem   Warenwert   von   100   EUR   behalten   wir   uns   grundsätz­lich   vor   einen   Minderwertzuschlag   zu   erheben   um   den   Auftragswert   auf   100   EUR anzupassen.    Wir    halten    uns    grundsätzlich    an    die    im    Angebot    enthaltenen    Preise    30    Tage    ab    Datum    gebunden.    Maßgebend    sind    die    in    der Auftragsbestätigung genannten Preise zuzüglich der jeweils gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es    gelten    die,    dem    Vertragsabschluss    zugrunde    liegenden    Zahlungsbedingungen.    Alle    Zahlungsziele    verstehen    sich    ab    Rechnungstag.    Alle Rechnungsbeträge   sind   grundsätzlich   sofort   und   ohne   jeden   Abzug   fällig   und   zahlbar,   es   sei   denn,   dass   auch   Abweichendes   vereinbart   ist.   Gerät   der Besteller/Käufer   in   Verzug,   so   sind   wir   berechtigt,   von   dem   betreffenden   Zeitpunkt   an   Zinsen   in   Höhe   von   5   %   über   dem   jeweiligen   Basiszinssatz   der Europäischen Zent­ralbank zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer zu berechnen.

6. Eigentumsvorbehalt

Wir   behalten   uns   das   Eigentum   an   der   gelieferten   Sache   bis   zur   vollständigen   Zahlung   sämtlicher   Forderungen   aus   dem   Liefervertrag   vor.   Dies   gilt   auch für   alle   zukünftigen   Lieferungen,   auch   wenn   wir   uns   nicht   stets   ausdrücklich   hierauf   berufen.   Wir   sind   berechtigt,   die   Kaufsache   zurückzunehmen,   wenn der Besteller sich vertragswidrig verhält. Der   Besteller   ist   verpflichtet,   solange   das   Eigentum   noch   nicht   auf   ihn   übergegangen   ist,   die   Kaufsache   pfleglich   zu   behandeln.   Insbesondere   ist   er verpflichtet, diese auf eigene Kosten gegen Diebstahl-, Feuer- und Wasserschäden ausreichend zum Neuwert zu versichern. Müssen   Wartungs-   und   Inspektionsarbeiten   durchgeführt   werden,   hat   der   Besteller   diese   auf   eigene   Kosten   rechtzeitig   auszuführen.   Solange   das Eigentum   noch   nicht   übergegangen   ist,   hat   uns   der   Besteller   unverzüglich   schriftlich   zu   benachrichtigen,   wenn   der   gelieferte   Gegenstand   gepfändet oder   sonstigen   Eingriffen   Dritter   ausgesetzt   ist.   Soweit   der   Dritte   nicht   in   der   Lage   ist,   uns   die   gerichtlichen   und   außergerichtlichen   Kosten   einer   Klage gemäß § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Besteller für den uns entstandenen Ausfall. Der   Besteller   ist   zur   Weiterveräußerung   der   Vorbehaltsware   im   normalen   Geschäftsverkehr   berechtigt.   Die   Forderungen   gegenüber   dem   Abnehmer   aus der   Weiterveräußerung   der   Vorbehaltsware   tritt   der   Besteller   schon   jetzt   an   uns   in   Höhe   des   mit   uns   vereinbarten   Faktura   Endbetrages   (einschließlich Mehrwertsteuer)   ab.   Diese   Abtretung   gilt   unabhängig   davon,   ob   die   Kaufsache   durch   Sie   verändert   worden   ist   oder   nicht.      Der   Besteller   bleibt   zur Einziehung   der   Forderung   auch   nach   der   Abtretung   ermächtigt.   Unsere   Befugnis,   die   Forderung   selbst   einzuziehen,   bleibt   davon   unberührt.   Wir   werden jedoch   die   Forderung   nicht   einziehen,   solange   der   Besteller   seinen   Zahlungsverpflichtungen   aus   den   vereinnahmten   Erlösen   nachkommt,   nicht   in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung erfolgt.

7. Gewährleistung und Haftung

Die   Gewährleistung   beträgt   bei   gewerblichen   Endkunden   12   Monate   vom   Tage   der   Lieferung   angerechnet.   Sollte   trotz   aller   aufgewendeter   Sorgfalt   die gelieferte   Ware   einen   Mangel   aufweisen,   der   bereits   zum   Zeitpunkt   des   Gefahrenüberganges   vorlag,   so   werden   wir   die   Ware   vorbehaltlich   fristgerechter Mängelrüge   nach   unserer   Wahl   verbessern   oder   Ersatz   liefern.   Es   ist   uns   stets   Gelegenheit   zur   Nacherfüllung   innerhalb   angemessener   Frist   zu   geben. Alle weiteren Ersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit uns nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Wir   fertigen   nach   Konstruktion   und   Zeichnung   des   Bestellers   und   garantieren   Funktionsfähigkeit   im   Rahmen   dieser   Konstruktion   und   Zeichnung. Offensichtliche   Mängel   hat   der   Besteller   unverzüglich,   spätestens   aber   innerhalb   von   acht   Tagen   nach   Eingang   der   Ware   am   Bestimmungsort   schriftlich mitzuteilen.   Die   Gewährleistungspflicht   beträgt   bei   dem   gewerblichen   Endkunden   zwölf   Monate   vom   Tage   der   Lieferung   angerechnet.   Bei   Leistungen für   einen   privaten   Endverbraucher   gelten   die   gesetzlichen   Regelungen.   Alle   weitergehenden   Ersatzansprüche   sind   ausgeschlossen,   soweit   uns   nicht Vorsatz   oder   grobe   Fahrlässigkeit   zur   Last   fällt.   Dies   gilt   insbesondere,   soweit   Betriebs-   oder   Wartungsanweisungen   der   Firma   nicht   befolgt,   Änderungen an    den    Produkten    vorgenommen,    Teile    ausgewechselt    oder    Verbrauchsmaterialien    verwendet    werden,    die    nicht    den    Original-Spezifikationen entsprechen.

8. Geheimhaltung

Der   Besteller/   Käufer   verpflichtet   sich   gegenüber   uns   ausdrücklich,   ihm   im   Zusammenhang   mit   Bestellungen   und   Lieferungen   bekannt   gewordene Informationen,   technische   Daten,   Know-how   usw.   geheim   zu   halten   und   nicht   Dritten   preis   zu   geben,   es   sei   denn,   dass   etwas   anderes   ausdrücklich schriftlich   vereinbart   ist.   An   allen,   im   Zusammenhang   mit   der   Auftragserteilung   dem   Besteller   überlassenen   Unterlagen,   wie   z.   B.   Kalkulationen, Zeichnungen, Skizzen etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist unser Geschäftssitz in 64720 Michelstadt, sofern sich nicht aus der Auftragsbestätigung etwas anderes ergibt.

10. Geltungsvereinbarung

Sollte   eine   Bestimmung   dieser   AGB   oder   eine   Bestimmung   im   Rahmen   sonstiger   Vereinbarung   unwirksam   sein   oder   werden,   so   wird   hiervon   die Wirksamkeit   der   übrigen   Bestimmungen   oder   Vereinbarungen   nicht   berührt.   In   diesem   Falle   verpflichten   sich   die   Vertragsparteien   die   unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.  Stand 28.05.2018